Valentin Vigelius der Ältere

Valentin Vigelius ist vermutlich 1515 in Löwenberg/Schlesien geboren worden.

Wie Cyriacus Spangenberg in der Mansfelder Chronik schreibt war Vigelius Doctor Bononiensis (Dr. der Universität Bologna) und habe neben der Theologie auch Medizin studiert.

1596 veröffentlicht Magister Johann Wittch ein Artzneybuch für alle Menschen. Das Buch ist begrenzt auf pflanzliche Arzneimittel und ist auf der Grundlage eines handgeschriebenen Arzneibuches des Dr. Theol. Wigelius entstanden, der Pfarrer im Mansfeldischen war und in seiner Jugend Medizin studiert hatte.

1534 als verheirateter Pfarrer in Bürgel erwähnt.
1542 Türkensteuerregister in Bürgel nachweisbar.

25.06.1542 Berufung als Pfarrer und Superintendent nach Eisleben.
1542 Melanchthon erstellt für Valentin Vigelius in Eisleben ein Gutachten wegen der Streitigkeiten zur Abendmahlgestaltung.
1543 Johann Spangenberg, Vater von Cyriacus Spangenberg, wird Nachfolger als Superintendent.

1543 oder 1544 wechselt Vigelius als Pfarrer nach Heldrungen.
1544 oder 1546 bis 1555 Pfarrer in Artern
Dr. Valentinus Vigelius starb am 15.04.1555 in Artern

Zwei Söhne sind nachweisbar Valentin und Johannes.

Johannes wurde am 14.07.1559 zwischen Artern und Gehouen von zwei Bösewichten erwürgt .

Fehler | Genealogie Wiegel

Genealogie Wiegel

Die Familie Wiegel in Fulda, im Umland und weitere Familien

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.